Antrag auf finanzielle Förderung der Streuobstwiesenpflege

Auf der Homepage der Gemeinde Iffezheim sind unter dem Punkt -Streuobstwiesen- die Antragsformulare und die Bedingungen für die Förderung zu finden. Außerdem gibt es eine Präsentation mit Hintergrundinformationen über die Streuobstwiesen.
Die Anträge sind bis zum 15. November abzugeben entweder bei der INI-Vorsitzenden Waltraud Godbarsen oder beim Vorsitzenden des Obst- und Gartenbauvereins Rüdiger Nold. Die beiden Vereine übernehmen die administrativen Tätigkeiten, die Gemeinde übernimmt die Auszahlung der Förderbeträge.

Den Antrag auf Förderung der Streuobstwiesenpflege finden Sie
HIER zum Download.

Saftmobil 202- Apfelsaftmarktplatz


Apfel
Bei der diesjährigen Apfelsaftaktion wurden von einigen Anlieferern „Überkapazitäten“ produziert.
Diese können nun käuflich erworben werden. Die INI stellt auf Wunsch gerne die Kontakte zwischen Verkäufern und möglichen Käufern her.
Der Preis pro 5 Liter Apfelsaft aus ungespritzten Äpfeln liegt bei EUR 7,50. Es wäre schön, wenn die Arbeit der Streuobstwiesenpfleger durch den Erwerb von naturreinem Iffezheimer Apfelsaft unterstützt wird.
Die Haltbarkeit der Apfelsaftbags beträgt mindestens 1 Jahr im ungeöffneten Zustand, geöffnet (auch ohne Kühlung) bei richtiger Lagerung mindestens 4 bis 6 Wochen.


Kontakt zum Erwerb von Apfelsaft unter 072293130 oder 0172672780

Abschluß der Apfelsaftaktion

Mit dem dritten Termin zum Pressen der Streuobstwiesenäpfel wurde die diesjährige Apfelsaison erfolgreich abgeschlossen. Von 8 bis 18 Uhr liefen die Pressen des Natursaftmobils um die angelieferten Äpfel von fester Masse in Flüssigkeit umzuwandeln. Trotz des großen Andrangs gab es wiederum keine Wartezeiten für die Anlieferer. Mit dabei auch dieses Mal wieder die Schüler der ersten Klasse der Astrid-Lindgren-Schule und Kinder des Waldkindergartens aus Rastatt. Voller Eifer waren sie beim Apfelsammeln und konnten anschließend „life“ miterleben, wie aus dem Obst Saft wird.
Herzlichen Dank sagen wir allen, die uns auch in diesem Jahr unterstützt und „ihre Äpfel“ zum Verarbeiten gebracht haben. Schön ist auch zu sehen, dass zunehmend neue Gesichter, vor allem auch junge Familien, unser Angebot nutzen. Ein besonderer Dank natürlich auch an die ehrenamtlichen Helfer der INI, die für einen reibungslosen Ablauf sorgen.
Abgabe der Streuobstwiesenanträge
Klimaschutz ist zurzeit eines der wichtigsten Themen auf unserem Planeten. Und im Kleinen wird dies in Iffezheim schon lange praktiziert. Mit dem Streuobstwiesenkonzept, unterstützt die Gemeinde Iffezheim nicht nur den Erhalt der wertvollen Kulturlandschaft Streuobstwiesen, sondern leistet damit auch einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz. Ohne großen bürokratischen Aufwand wird die Arbeit der Streuobstwiesenpfleger von der Gemeinde Iffezheim bezuschusst. So auch wieder in diesem Jahr. Anträge können noch bis zum 15. November gestellt werden. Abzugeben sind die Anträge bei der Vorsitzenden der INI, Waltraud Godbarsen, oder beim Vorsitzenden des Obst- und Gartenbauvereins, Rüdiger Nold. Den aktuellen Antrag findet man auf der Homepage der Gemeinde Iffezheim unter Nützliche Links – Sonstiges – Streuobstwiesen.
Pasted Graphic

Fotowettbewerb 2021

Eidechse2
Unter diesem Motto bieten wir in diesem Jahr einen Fotowettbewerb für alle Iffezheimer an. Auf unserer Gemarkung gibt es zum Thema Natur viel zu finden. Und überall dort, wo die Natur intakt ist, gibt es eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen. Aber sie laufen leider nicht vor die Linse, sondern man muss sie finden und nicht jeder hat das Glück sie auf einem Foto einzufangen. Aus diesem Grund wollen wir in unserem Fotowettbewerb viele Iffezheimer animieren, ihre Aufmerksamkeit auf unsere heimische Natur zu richten und die schönsten Naturfotos mit anderen zu teilen!
Folgende Preise gibt es zu gewinnen:
1. Platz: 150,00 Euro
2. Platz: 100,00 Euro
3. Platz: 50,00 Euro
Eine Jury entscheidet über die schönsten Bilder. Prämiert werden die drei besten Aufnahmen! 12 Aufnahmen werden für den INI-Naturkalender 2022 ausgewählt.
Ab sofort könnt Ihr bis zu zwei Fotos pro Monat unter dem Stichwort „NaturIffezheim 2021“ an unsere Mailadresse naturschutz@in-iffezheim.de senden. Die Bilder für den Monat Januar können noch bis 28. Februar eingesandt werden, Bilder für Dezember müssen bis zum 30. November 2021 vorliegen. Zu jedem Monatsende suchen wir uns ein Bild aus, welches im INI-Kalender 2022 erscheinen wird. Ende des Jahres kommen alle Teilnehmer mit den jeweils zwei besten Bildern in die Endauswahl. Für alle Schüler an Iffezheimer Schulen haben wir ein kleines Bonbon. Die Klasse, aus der die meisten Einsendungen kommen, erhält einen Sonderpreis in Höhe von EUR 100,-- für ihre Klassenkasse.
Einsendeschluss ist der 30. November 2021!
Und jetzt ran an die Kamera! Wir wünschen viel Erfolg und vor allem viel Spaß in der Natur!
Teilnahmebedingungen Fotowettbewerb „NaturIffezheim 2021“
Es können pro Teilnehmer maximal zwei Fotos am Ende für die Auslosung berücksichtigt werden. Hierbei werden ausschließlich Naturfotos (z.B. Tiere, Pflanzen und Landschaften), aufgenommen im schönen Iffezheim, berücksichtigt.
• die Fotos müssen im Querformat aufgenommen sein
• Bilder müssen JPEG (jpg) Format mit einer Mindestauflösung von 3.500 x 2.300 Pixel sein (andere Auflösungen können nichtberücksichtigt werden
• Fotos müssen mit vollständigen Angaben zur Person sowie Aufnahmeort versehen sein (bei Schülern einer Iffezheimer Schule zusätzlich die Schulklasse)
(Beispiel: Bildtitel_Nachname_Vorname_Aufnahmeort.jpg)
• bei Kindern bis 12 Jahren ist eine Altersangabe erforderlich
• die zentrale Bildaussage darf nicht durch eine digitale Bildmanipulation in den Grundelementen verfremdet sein
Mit der Einsendung der Bilder räumen die Urheberinnen und Urheber der prämierten Bilder den Veranstaltern die räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkten Nutzungsrechte an den prämieren Bildern ein - einschließlich des Rechts zur Bearbeitung. Die Initiativgruppe Naturschutz Iffezheim e.V. erhält damit das Recht die prämierten Bilder für den Jahreskalender 2022, sowie im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit stets unter Nennung der Bildautorin oder des Bildautoren zu verwenden. Eine über die Preisgelder hinausgehende Vergütung für die Veröffentlichung und Nutzung der prämierten Bilder wird ausgeschlossen.
Die beschriebenen Nutzungsrechte der Veranstalter beinhalten ausdrücklich die Weitergabe dieser Rechte an Medien zur Veröffentlichung und Vervielfältigung - jedoch ausschließlich im Zusammenhang mit der Berichterstattung über den Wettbewerb.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gewährleisten ausdrücklich, dass sie über alle Rechte am eigenen Bild verfügen und die uneingeschränkten Verwendungs- und Verwertungsrechte haben. Sollten dennoch Dritte Ansprüche wegen Verletzung ihrer Rechte geltend machen, stellt die Teilnehmerin oder der Teilnehmer die Veranstalter von allen Ansprüchen frei.
Über die Auswahl der drei Preise entscheidet eine unabhängige Jury.
Die Gewinner werden nach der Jurysitzung über das Ergebnis informiert. Die Ergebnisse werden auch im Internet und sozialen Netzwerken veröffentlicht.
Mit der Teilnahme am Fotowettbewerb erkennen die Einsenderinnen und Einsender diese Teilnahmebedingung an.